Tuningwerkstätten

Ein Fahrzeugtuning stellt die ideale Möglichkeit dar, um einen Wagen technisch sowie optisch aufzuwerten und ihn gleichzeitig zu einem echten Unikat werden zu lassen. Wer dabei nicht selbst Hand anlegen möchte, sollte sich an eine kompetente Tuningwerkstatt wenden, damit am Ende das Ergebnis auch den Wünschen entspricht. Doch was macht eine professionelle Werkstatt eigentlich aus und wie kann man sie finden? Dieser Artikel leistet Aufklärung.

Tuningwerkstätten mit Fachkompetenz erkennen

Die Qualität einer Tuningwerkstatt herauszufinden ist als potentieller Neukunde nicht ganz einfach und es ist in jedem Fall zu empfehlen, sich vor der Beauftragung ein genaues Bild von einem Tuningbetrieb anzueignen. Einen ersten Eindruck liefert das Equipment und die Ausstattung einer Werkstatt, die möglichst umfangreich und qualitativ sein sollte. So sollten neben üblichen Arbeitsgeräten, wie Hebebühne, Schraub- und Spezialwerkzeugen, auch exklusive Gerätschaften vorhanden sein, die für einzelne Tuningarbeiten notwendig sind.

Die richtigen Werkzeuge machen den Unterschied

So ist es für eine Werkstatt, die Chip- und Hardwaretuning anbietet, zwingend erforderlich, dass entsprechende Computersysteme vorhanden sind, mit denen Steuergeräte ausgelesen sowie programmiert werden können. Hier sind zum Beispiel Chiptuningsysteme von EVC electronic ein guter Indikator für qualitative Werkstätten. Zu diesen Systemen gehören sowohl softwarebasierte Anwendungen zur Kennfeldbearbeitung - wie WinOLS oder BdmToGo - als auch Hardwarekomponenten, wie das BDM100, BSL100 oder der SPI-Wizard III für ODB 2 Protokolle. Im besten Fall ist dabei auch gleich ein Leistungsprüfstand vorhanden, auf dem die Arbeiten überprüft werden können. Für Fahrwerkstuning sollte zudem ein Federspanner bereit stehen.

Auch das Personal spielt eine Rolle

Mindestens genauso wichtig wie die Werkstattausstattung ist die Qualifikation der Mitarbeiter, bei denen es sich im besten Fall ausschließlich um gelernte Fachkräfte handeln sollte. Eine gute Fachwerkstatt sollte also keine Probleme damit haben, den Kunden über die Kompetenzen der Mitarbeiter zu informieren und anhand von Dokumenten zu belegen.

Tuningwerkstätten im Internet finden

Dank dem Internet ist es heutzutage recht einfach eine Tuningwerkstatt zu finden, da es zahlreiche Informationsportale gibt, die unter Einbeziehung des lokalen Standorts eine Vielzahl von Adressen beinhalten. So verfügt zum Beispiel www.autoservice.com über eine ausgedehnte Datenbank mit Betrieben, die neben Werkstattinformationen auch gleich die Möglichkeit bietet, mit wenigen Klicks einen Termin zu vereinbaren. Hierfür muss auf der Homepage lediglich der Reiter "Werkstatt-Suche" angeklickt und im Anschluss der eigene Standort ausgewählt werden. Im nächsten Schritt werden bereits die Top-Werkstätten der Umgebung angezeigt, von denen nun eine ausgewählt werden kann. Beim Auswählen einer Werkstatt werden sofort die Details zum Betrieb angezeigt und es kann über den Button "Ihre Anfrage" bequem und einfach ein Terminwunsch geäußert werden. Nach dem Absenden der Anfrage, erhält man innerhalb kürzester Zeit eine persönliche Rückmeldung.

 

Der Vorteil der Online-Suche ist, dass der Nutzer in wenigen Sekunden erfährt, wo die nächsten Tuningwerkstätten in seiner Umgebung sind und welchen Service sie anbieten. Über die eigentliche Qualität der Werkstatt lässt sich aber in der Regel recht wenig erfahren, insbesondere wenn es online keine Erfahrungsberichte zu einer spezifischen Werkstatt gibt. Für diesen Fall ist es empfehlenswert, sich entweder selbst ein Bild zu machen oder Erfahrungen von Dritten einzuholen.